Spargelarten
© karepa - fotolia.com

Folgende Spargelarten gibt es

Rund um den Globus werden Dutzende von Spargelarten kultiviert, teilweise sogar ausschließlich als auffällige Zierpflanze. In Deutschland wird Spargel hauptsächlich in drei Varianten angeboten: Als weißer, violetter sowie als grüner Spargel. Beim weißen Spargel handelt es sich um ein Gemüse, das ausschließlich unterirdisch anwächst und gestochen wird, sobald die Spitzen über die Bodennabe herausragen. Diese Spargelsorte wird mit vergleichsweise großen Stangen geerntet und gilt gerade in Deutschland als beliebtere Spargelsorte.

Für den grünen Spargel findet kein Anhäufeln beim Kultivieren statt, d. h. die Spargelpflanze erlebt ein oberirdisches Wachstum und ist längere Zeit der Sonne ausgesetzt. Hierbei bildet sich die grüne Farbgebung des Gemüses aus, da sich dieses wie alle Grünpflanzen auf die Photosynthese vorbereitet. Gegenüber weißem Spargel gelten grüne Sorten als gesünder, grob können beide Varianten mit dem Kultivieren von Brokkoli und Blumenkohl verzichtet werden.

Über die letzten Jahre ist es außerdem verstärkt zu speziellen Züchtungen gekommen, die Vorzüge beider Sorten miteinander vereinen. Hierzu ist violetter Spargel zu zählen, für dessen Kultivierung der Mittelweg zwischen weißem und grünem Spargel gegangen wird.